Wirtschaftsverband Chemie Pharma Life Sciences

Unsere Forderungen zur Schweizer Klimapolitik nach 2020

scienceindustries setzt sich für eine verantwortungsbewusste und weitsichtige Klimapolitik ein. Wir setzten uns für folgende Forderungen zur Klimapolitik ein:

26.05.2020

  • Ja zum 50% Reduktionsziel bis 2030: Das nationale Verminderungsziel von 50% wird von der Industrie unterstützt, jedoch soll die Ausgestaltung eine geeignete Flexibilität vorsehen. Innerhalb dieses Mechanismus sollen Unternehmen, die eine Zielvereinbarung eingehen, bestimmen können, ob sie Auslandsreduktionen anrechnen lassen wollen selbst.
  • Ja zur Weiterführung der bestehenden Instrumente des CO2-Gesetzes:
    • Weiterführung der Emissionshandelssystems mit der Verknüpfung an das EU-ETS (bereits am 01.01.2020 erfolgt).
    • Öffnung der Zielvereinbarungen ohne Untergrenze.
  • Keine weitere und keine automatische Erhöhung der maximalen CO2-Abgabe: Eine Erhöhung der weltweit bereits höchsten CO2-Abgabe auf Brennstoffe lehnen wir ab.
  • Rückverteilung und Rückerstattung der CO2-Abgabe: Zielvereinbarungen sind ein sehr wirksames Instrument, um den CO2-Ausstoss zu senken. Ziel ist hier nicht, die Einnahmen zu maximieren, sondern möglichst vielen Unternehmen das Zielvereinbarungssystem zu ermöglichen.
  • Berücksichtigung der Vorleistungen: Der Industriesektor hat seine CO2-Emissionen in den letzten 20 Jahren massiv gesenkt. Dabei gelang es das wirtschaftliche Wachstum der Industrie von den CO2-Emissionen zu entkoppeln. Die Industrie ist im Vergleich zu anderen Sektoren eine Vorreiterin.

Close

Newsletter subscription

Quarterly Newsletter
Standpoints

 
 

Foreign trade statistics chemistry pharma life science

Further analyzes

Export Chemicals Pharma Life Sciences Switzerland by region

Further analyzes