Wirtschaftsverband Chemie Pharma Life Sciences

Point Mai 2019 (Nr. 205)

Krautfäuleresistente Kartoffeln in Uganda, Genome Editing für klimatoleranten Reis, Genome Editing Programm in Russland, EU Stakeholder fordern Anpassungen, Vorschlag für abgestufte GVO-Zulassung aus Norwegen.

31.05.2019

+++ Kraut- und Knollenfäule: Krankheitsresistente Biotech-Kartoffelsorten geben Kleinbauern in Uganda Hoffnung +++ Genome Editing: Grosse Chancen zur Anpassung von Reis an den Klimawandel und zur allgemeinen Verbesserung von Nutzpflanzen +++ Russland: Massives Genome Editing Programm zur Verbesserung von Nutzpflanzen +++ EU: Ethiker, Forscher und Agrarminister fordern forschungs- und praxisfreundliche Anpassungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für das Genome Editing +++ Norwegen: Biotechnologierat schlägt abgestufte Risikobewertung und Lockerungen für die Freisetzung von manchen GVO vor +++

Point Mai 2019 (Nr. 205)


Close

Newsletter subscription

Quarterly Newsletter
Standpoints

 
 

Foreign trade statistics chemistry pharma life science

Further analyzes

Export Chemicals Pharma Life Sciences Switzerland by region

Further analyzes