Business Association Chemistry Pharma Life Sciences

BRANCHEN-NEWS

Mexiko überholt Brasilien im Handel mit der Schweiz

Bern - Mexiko ist der wichtigste Handelspartner der Schweiz in Lateinamerika und löst damit den bisherigen Spitzenreiter Brasilien ab. Das geht aus dem vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) veröffentlichten Lateinamerika-Report 2024 hervor.

05.04.2024

In den Wirtschaftsbeziehungen der Schweiz zu Lateinamerika und der Karibik hat Mexiko den bisherigen Spitzenreiter Brasilien als Handelspartner Nummer eins abgelöst. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) hat dazu in englischer Sprache den Bericht „Switzerland - Latin America: Economic Relations Report 2024“ veröffentlicht.  

Im Jahr 2023 erreichte der bilaterale Handel mit der Region Lateinamerika demnach ein Volumen von 19,1 Milliarden Franken, 1,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Schweizer Exporte stiegen um 6 Prozent auf 7,6 Milliarden Franken, während die Importe um 6 Prozent auf 11,5 Milliarden Franken zurückgingen. Bei den Einfuhren dominieren mit 78 Prozent die Edelmetalle und bei den Ausfuhren nach Lateinamerika mit 65 Prozent die chemischen und pharmazeutischen Erzeugnisse.  

Mit 64 Prozent der Gesamtausfuhr ging der Grossteil der Schweizer Exporte nach Brasilien und Mexiko, das zum Haupthandelspartner der Schweiz avancierte. 2023 war Mexiko, gemessen am Gesamthandel, der wichtigste Handelspartner der Schweiz in Lateinamerika und der Karibik, heisst es in dem Bericht. Die Importe der Schweiz aus Mexiko haben um 16 Prozent zugenommen und sind nun die höchsten der Region, gefolgt von Brasilien. Das Gesamtvolumen beträgt 4,8 Milliarden Franken. Die Schweiz exportierte für 2 Milliarden Franken und importierte für 2,8 Milliarden aus Mexiko. Hauptexporte sind chemische und pharmazeutische Produkte, aber auch Maschinen und Präzisionsinstrumente.  

Die Schweiz und Mexiko haben nach Angaben des SECO einen soliden rechtlichen Rahmen für die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen. In Kraft sind ein Freihandelsabkommen, ein Investitionsschutzabkommen und ein Abkommen zur Vermeidung von Doppelbesteuerung. ce/gba 


Close

Newsletter subscription

scienceindustries News
Standpoints
Point

 
 

Foreign trade statistics chemistry pharma life science

Further analyzes

Export Chemicals Pharma Life Sciences Switzerland by region

Further analyzes