Das Industrieporträt Chemie Pharma Life Sciences finden Sie in Grafiken
hier als PowerPoint Präsentation

Die Textversion lesen sie nachstehend:

Chemie und die chemisch-pharmazeutische Industrie

Die Chemie ist die Wissenschaft von den Stoffen und ihren Eigenschaften, ihrer Zusammensetzung und Herstellung sowie ihrer Umwandlungen und Wechselwirkungen. Die Disziplin gliedert sich in verschiedenste Sparten, wie z.B. anorganische Chemie, organische Chemie, Biochemie, pharmazeutische Chemie, Agrochemie und Lebensmittelchemie.

Aufbauend auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen besteht die Haupttätigkeit der chemisch-pharmazeutische Industrie in der Umwandlung verschiedenster Ausgangsstoffe in Substanzen mit neuen chemischen, physikalischen und biologischen Eigenschaften. Die chemisch-pharmazeutsche  Industrie lässt sich grob in Basis- und Spezialitätenchemie einteilen. In der Basischemie werden in erster Linie das Erdöl, aber auch Mineralien und Metalle, als Ausgangsstoffe für die Herstellung von einfacheren Chemikalien verwendet. Die Spezialitätenchemie stellt eine Vielzahl hochwertiger Chemikalien her, die in den verschiedensten Bereichen verwendet werden.

chemisch-pharmazeutische Industrie leisten einen grossen Beitrag zum Lebensstandard

Durch ihre Produkte und Tätigkeiten leistet die chemisch-pharmazeutische Industrie einen entscheidenden Beitrag zum Leben des modernen Menschen; sie befriedigt die Bedürfnisse nach Gesundheit (Medikamente, Diagnostika), Nahrung (Düngemittel, Pflanzenbehandlungsmittel, Zusatzstoffe), Bekleidung (Farbstoffe, Fasern) und viele andere.

In vielen Produkten des täglichen Bedarfs steckt ein überraschend hoher Anteil an Chemikalien wie die nachfolgende Grafik zeigt:

 

Chemie und die chemisch-pharmazeutische Industrie

 

 

 

scienceindustries auf Facebook