Innovationsfreundliche Schweiz

scienceindustries will die Innovationsbereitschaft in der Gesellschaft fördern. Dafür benötigen die Mitgliedunternehmen von scienceindustries folgende Rahmenbedingungen:

  • Fördern von Exzellenz in Bildung und Forschung
  • Nachwuchs zu Naturwissenschaften und Technik hinführen
  • Akzeptanz neuer Technologien in der Bevölkerung stärken
  • Zusammenarbeit zwischen Industrie und Hochschulen intensivieren
  • Bedeutung des Schutzes des Geistigen Eigentums erklären und steigern
  • Risikobereitschaft in der Bevölkerung fördern
  • Vertrauen in die Industrie erhalten und stärken

Haben Sie Fragen zu nachfolgenden Themen? So finden Sie unsere Experten hier.

 


Erstellt am 21.09.2016

Pflanzenschutzmittel: neue Broschüre unterstützt Anwender bei nachhaltige Anwendung

Pflanzenschutzmittel müssen gezielt angewendet werden, um Verluste in die Umwelt und den Eintrag in Gewässer so weit wie möglich zu vermeiden. Eine neue Broschüre unterstützt professionelle Anwender dabei, die Abdrift von Pflanzenschutzmitteln bei ihrer Ausbringung einzuschränken. Herausgeber ist die scienceindustries Gruppe Agrar.

In Abstimmung mit Schweizer Experten aus Landwirtschaft, Beratung und Behörden wurden, basierend auf Resultaten des europäischen TOPPS-Projekts, Empfehlungen für die Anwender zur Reduktion von Abdrift ausgearbeitet. Diese liegen jetzt in Form einer leicht verständlichen Broschüre  vor. So soll bei Pflanzenschutz-Anwendungen stets das Wetter berücksichtigt werden. Bei zu starkem Wind darf nicht gespritzt werden. Auch die Verwendung moderner Geräte, z. B. mit abdriftmindernden Düsen, sorgt dafür dass die Pflanzenschutzmittel auf dem Feld bleiben. Schliesslich müssen verschiedene Abstands-Auflagen von sensiblen Gebieten, wie Gewässern, Hecken und Gehölzen, beachtet werden.

Die Broschüre steht auf Pflanzenschützer.ch als PDF zur Verfügung, und kann auch kostenfrei in gedruckter Form unter info@pflanzenschuetzer.ch bestellt werden.

scienceindustries auf Facebook