Wirtschaftsverband Chemie Pharma Life Sciences

Point «Aktuelle Biotechnologie» Februar 2021 (Nr. 224)

Blitzschnelle Reis-Domestizierung, CRISPR Behandlungserfolg bei Blutkrankheiten, Bioplastik aus Cyanobakterien, Sieben Jahre GVO-Freilandvorschung an der «Protected Site», Gentech-Moratorium: Ruf nach Regelungen für Innovationen (Anmeldung Newsletter)

26.02.2021

Pflanzenzüchtung: Blitzschnelle Reis-Domestizierung

Etwa 10'000 Jahre dauerte es, bis der heutige Kulturreis Schritt für Schritt aus seinen wilden Vorfahren entstanden war. Chinesische Pflanzenforscher haben jetzt die Zähmung der Reispflanzen mit den modernen Verfahren der Genomeditierung in kürzester Zeit wiederholt. Dazu fügten sie in eine robuste und wüchsige Wildreisart sechs wichtige genetische Veränderungen ein, welche Wild- und Kulturreis unterscheiden. So erzeugten sie eine Wildreissorte mit vorteilhaften landwirtschaftlichen Eigenschaften. Ihr Ziel ist die Entwicklung einer neuen ertragreicheren Nutzpflanzen-Art mit modernsten Methoden, um die Ernährung der Menschheit langfristig sicherzustellen (mehr…)

Gentherapie: Behandlungserfolg bei Blutkrankheiten

Erstmals konnten Forscher mit Hilfe der Genschere CRISPR/Cas9 die lebenswichtige Aufgabe der roten Blutkörperchen in Patienten mit zwei Erbkrankheiten wiederherstellen. Die Sichelzellkrankheit und die Beta-Thalassämie führen zu ernsten Gesundheitsschäden, und beeinträchtigen die Lebensqualität der Betroffenen sehr. Der Blutfarbstoff in den roten Blutkörperchen ist wichtig für die Sauerstoffübertragung im Körper, seine Funktion wird durch die Krankheiten gestört. Nach der Behandlung besserte sich der Zustand der Patienten deutlich. Ihre schweren Krankheitssymptome waren verschwunden, und kehrten auch nach Monaten nicht zurück. Laufende klinische Versuche mit weiteren Patienten geben Hoffnung, dass die Gentherapie eine langfristige Kontrolle oder Heilung der Krankheiten ermöglicht, und damit das Leben der Betroffenen deutlich verbessert. (mehr…)

Industrielle Biotechnologie: Bioplastik aus Cyanobakterien

Plastik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Herkömmliches Plastik ist aber in der Umwelt schwer abbaubar, häuft sich in den Ozeanen an, und kann nach Gebrauch das Klima belasten. Forscher aus Tübingen haben jetzt Blaualgen dazu gebracht, grosse Mengen eines leicht abbaubaren Biokunststoffs nur mit Wasser, Kohlendioxid, Sonnenlicht und Mineralien herzustellen. Damit ist dieser Biokunststoff nicht auf fossile Rohstoffe angewiesen und klimaneutral. Der Ansatz zeigt deutlich das grosse Potential von Blaualgen für eine nachhaltige industrielle Produktion von Bioplastik auf. Der Prozess könnte die Plastikindustrie revolutionieren. (mehr…)

Forschung Schweiz: Sieben Jahre «Protected Site»

Die Schweiz verfügt über eine in Europa einzigartige Forschungseinrichtung. Auf der «Protected Site» von Agroscope in Reckenholz bei Zürich prüfen Wissenschaftler seit 2014 gentechnisch veränderte Pflanzen im Freiland auf ihre landwirtschaftlichen Eigenschaften. Auch die Biosicherheitsforschung spielt dort eine wichtige Rolle. Ein Schwerpunkt der Untersuchungen liegt bei krankheitsresistenten Pflanzen, die einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft leisten könnten. Die «Protected Site» ermöglicht ungestörtes wissenschaftliches Arbeiten in einem geschützten Rahmen, und trägt damit zum Kompetenzerhalt und -Ausbau der Schweizer Pflanzenforschung mit zukunftsgerichteten Züchtungsverfahren bei. (mehr…)

Gentech-Moratorium: Ruf nach Regelungen für Innovationen

Der Bundesrat will das aktuelle Gentech-Moratorium ein viertes Mal verlängern, diesmal bis 2025. scienceindustries betont in seiner Stellungnahme zur Vernehmlassung die Chancen neuer Technologien wie der Genomeditierung. Die Moratoriums-Verlängerung wird entschieden abgelehnt, weil dadurch Innovationen für eine nachhaltigere Landwirtschaft blockiert werden, z. B. die Entwicklung krankeitsresistenter Nutzpflanzen. Andere Teilnehmer der Vernehmlassung sprechen sich mit unterschiedlichen Begründungen für eine weitere Moratoriums-Verlängerung aus. Weitgehende Einigkeit scheint jedoch darin zu bestehen, dass für die neuen gentechnischen Verfahren möglichst bald geeignete rechtliche Rahmenbedingungen ausgearbeitet werden sollten, um Rechtssicherheit zu schaffen. (mehr…)

PDF Druckversion Point «Aktuelle Biotechnologie» Februar 2021 (Nr. 224)

Text und Redaktion: Jan Lucht, Leiter Biotechnologie (jan.lucht@scienceindustries.ch)


Schliessen

Newsletter anmelden

Quartals - Newsletter
Standpunkte

 
 

Aussenhandelsstatistik Chemie Pharma Life Science

Weitere Analysen

Export Chemie Pharma Life Sciences Schweiz nach Regionen

Weitere Analysen