Wirtschaftsverband Chemie Pharma Life Sciences
EcoLogicals: Eine Community für den Umweltschutz

Portrait - Initiativen

EcoLogicals: Eine Community für den Umweltschutz

24.05.2021

von Theresa Knothe, Roche

Jeder kann einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit leisten. Der Satz ist leicht gesagt. Doch in Anbetracht der grossen Umweltprobleme, denen wir momentan gegenüberstehen – Klimawandel, Artensterben, Plastikmüll – fragt man sich vielleicht: Was kann ich als einzelne Person schon verändern?

Mitarbeitenden eine Plattform bieten

Zwei Mitarbeitende von Roche aus der Abteilung Umweltschutz liess diese Frage nicht los. “Wir sind immer wieder mit Mitarbeitenden in Kontakt gekommen, denen Nachhaltigkeit am Herzen liegt, die aber nicht wussten, wie sie sich für mehr Nachhaltigkeit bei Roche  einsetzen können”, so Sue Rauss, Team Lead in der Abteilung Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz, Roche Basel/Kaiseraugst.

Deshalb entschied sich Sue zusammen mit ihrem damaligen Arbeitskollegen Martin Studer, die EcoLogicals zu gründen. Die EcoLogicals sind eine Bottom-up-Community, die es Mitarbeitenden von Roche Basel/Kaiseraugst ermöglicht, sich aktiv für den Umweltschutz einzusetzen. Hier können sie sich mit Gleichgesinnten austauschen, sich mit Personen mit dem benötigten Know-how vernetzen  und konkrete Projekte im Bereich Nachhaltigkeit umsetzen. Viele kleine Taten werden zu einer grossen Tat und der positive Einfluss ist unmittelbar greifbar.

EcoLogicals: Inklusiv und vielfältig

Bei den EcoLogicals kann jeder der über 11’000 Mitarbeitenden am Standort Basel/Kaiseraugst mitmachen – egal, in welcher Abteilung man arbeitet oder welche Position man im Unternehmen  innehat. Die Mitglieder reichen vom Praktikanten bis hin zum Vorgesetzten. Zudem profitieren wir von der kulturellen Vielfalt (über 100  Nationalitäten am Standort) und beruflichen sowie privaten Hintergründen der Mitarbeitenden. So hat eine Mitarbeiterin, die in ihrer Freizeit Imkerin ist, das Bee Kind Projekt gestartet, bei dem es darum geht, einheimische Wildbienen zu unterstützen.

Urban Gardening auf dem Areal von Roche

Apropos Projekte: Lokale Umweltschutzprojekte stehen im Herzen der EcoLogicals. Sie sind wichtig, da so unser Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit sichtbar und erlebbar wird. Durch eines unserer Projekte kann man sogar einen kleinen Spaziergang machen. Das Urban Gardening Projektteam hat sich dafür eingesetzt, ein Stück Natur auf unser Areal in Basel zu holen. Dank dieser Initiative bauen wir nun Tomaten, rote Beete und Kartoffeln auf einem kleinen Bereich unseres Basler Areals an. Das Obst und Gemüse wird dann per Veloanhänger an eines unserer Restaurants am Standort geliefert und findet dort den Weg auf den Tisch. Das Projekt soll den Kreislauf von Lebensmitteln, vom Samen bis zum Kompost, veranschaulichen und Mitarbeitende sowie Besucher sensibilisieren.

Aus 2 mach 2000

Das Bee Kind und das Urban Gardening Projekt sind nur zwei Beispiele für viele weitere Initiativen, die am Standort unter dem Dach der EcoLogicals laufen. So gibt es weitere Projektteams u.a. zu den Themen Flugreisen, Lebensmittel und Vogelschutz.

Inspiriert von unserer Community in Basel und Kaiseraugst, wurden an Standorten von Roche weltweit weitere Bottom-up-Communities ins Leben gerufen, z. B. bei Roche in Deutschland und England.

Was mit zwei motivierten Mitarbeitern angefangen hat, ist mittlerweile eine Community von über 2000 Menschen. Jeder kann einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit leisten. Mit den EcoLogicals geben wir unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit, diesen Satz in die Tat umzusetzen.


Schliessen

Newsletter anmelden

Quartals - Newsletter
Standpunkte

 
 

Aussenhandelsstatistik Chemie Pharma Life Science

Weitere Analysen

Export Chemie Pharma Life Sciences Schweiz nach Regionen

Weitere Analysen