Innovationsfreundliche Schweiz

scienceindustries will die Innovationsbereitschaft in der Gesellschaft fördern. Dafür benötigen die Mitgliedunternehmen von scienceindustries folgende Rahmenbedingungen:

  • Fördern von Exzellenz in Bildung und Forschung
  • Nachwuchs zu Naturwissenschaften und Technik hinführen
  • Akzeptanz neuer Technologien in der Bevölkerung stärken
  • Zusammenarbeit zwischen Industrie und Hochschulen intensivieren
  • Bedeutung des Schutzes des Geistigen Eigentums erklären und steigern
  • Risikobereitschaft in der Bevölkerung fördern
  • Vertrauen in die Industrie erhalten und stärken

Haben Sie Fragen zu nachfolgenden Themen? So finden Sie unsere Experten hier.

 


Erstellt am 03.11.2017

Ernährung & Gesundheit: Grösste Forschungsindustrie unterstützt innovative Start-ups

Die Schweiz ist Innovationsweltmeisterin. Damit das künftig so bleibt, spielen Start-ups eine wichtige Rolle. Deshalb engagiert sich scienceindustries, der Wirtschaftsverband Chemie Pharma Biotech, auch im Bereich Ernährung für innovative kleine Unternehmen.

«Start-ups leisten einen wichtigen Beitrag zur Innovationskraft der Schweiz. Sie geben der Wirtschaft neue Impulse und fordern mit ihren Ideen und ihrer Kreativität die Industrie und die Gesellschaft heraus» sagt Anna Bozzi, Verantwortliche für den Bereich Ernährung & Gesundheit bei scienceindustries.

Um eine vielfaltige und lebendige Start-up-Landschaft zu fördern und zu erhalten, müssen allerdings die richtigen Rahmenbedingungen geschaffen werden. Zum Beispiel durch Investitionen in Bildungs- und Forschungsprogramme auf allen Stufen. Auch der erleichterte Zugang ausländischer Forscher zu unseren attraktiven Forschungs- und Lehreinrichtungen ist eine Grundvoraussetzung, stets innovative Talente anzuziehen. Unbürokratische Zulassungsverfahren sowie international wettbewerbsfähige Steuersysteme für kleine Unternehmen sorgen ebenfalls für einen attraktiven Innovationsstandort Schweiz.

Start-up Innovation Corner @Brennpunkt Nahrung 2017

Die Konferenz Brennpunkt Nahrung bezweckt die Vernetzung aller Akteure der Agrar- und Nahrungsmittelwirtschaft auf Kaderebene. Sie setzt sich zur Stärkung der nachhaltigen Lebensmittelversorgung ein und leistet gleichzeitig einen Beitrag für einen wettbewerbsfähigen Produktions- und Verarbeitungsstandort Schweiz. Die Veranstaltung findet jährlich im Forum der Messe Luzern statt.

2017 wird die Konferenz zum ersten Mal einen Start-up Innovation Corner hosten. Sechs junge Unternehmer präsentieren im Ausstellungsbereich der Konferenz ihr innovatives Produkt oder ihre Dienstleistung für die Lebensmittelbranche: Vom natürlichen Babybrei über hochwertige Nahrungsproteine bis hin zum DNA-Schnelltest zur Betrugsbekämpfung. Der Start-up Innovation Corner wird von scienceindustries unterstützt.

Medienmitteilung zum Download (PDF): Deutsch / Französisch

 

Weitere Informationen zu dieser Medienmitteilung:

Marcel Sennhauser, Leiter Kommunikation
marcel.sennhauser@scienceindustries.ch, Telefon +41 44 368 17 44

Anna Bozzi, Dossierverantwortliche
anna.bozzi@scienceindustries.ch, Telefon +41 44 368 17 64

scienceindustries auf Facebook