Wirtschaftsverband Chemie Pharma Life Sciences

Services - Medien

Nein zu Agrar-Initiativen und CO2-Gesetz

Zwei Schritte vorwärts, ein Schritt zurück auf dem Weg zu einer innovativen und nachhaltigen Schweiz

15.06.2021

Die deutliche Ablehnung der Agrar-Initiativen freut scienceindustries. Sie sind ein klares Votum für eine produktive, ressourceneffiziente und nachhaltige Wirtschaft und ein wichtiges Signal gegen Technologie- und Denkverbote am Standort Schweiz. Die Ablehnung des CO2-Gesetzes nimmt der Wirtschaftsverband Chemie Pharma Life Sciences hingegen mit Bedauern zur Kenntnis.

Der Wirtschaftsverband Chemie Pharma Life Sciences scienceindustries ist über die deutliche Ablehnung der beiden extremen Agrar-Initiativen erfreut. Bei den Pflanzenschutzmitteln sind nun Politik und Verwaltung gefordert Taten folgen zu lassen und die zurzeit blockierten Zulassungsprozesse auf eine wissenschaftliche Basis zurückzuführen. Diese sollen für Biologicals (Naturstoffe) sowie für synthetische Pflanzenschutzmittel risikobasiert erfolgen und auch die Risiken der Nichtanwendung für Landwirtschaft, Mensch und Umwelt mitberücksichtigen. Nur mit klaren Fristen und transparenter Kommunikation werden die Agrarunternehmen in der Lage sein, innovative Pflanzenschutzmittel auf den Schweizer Markt zu bringen. Damit kann auch der Wunsch der Bevölkerung nach noch mehr Nachhaltigkeit in der Lebensmittelproduktion erfüllt werden.

scienceindustries bedauert hingegen die Ablehnung des CO2-Gesetzes. Damit fehlt nun ein verlässliches Grundgerüst für die nationalen Klimaschutzaktivitäten der Schweiz und wichtige, klimapolitisch relevante Instrumente, wie beispielsweise das Zielvereinbarungssystem, können nicht nahtlos weitergeführt werden. Es braucht nun einen raschen politischen Diskurs über die Weiterführung der schweizerischen Klimapolitik, bei der auch allfällige Risiken wie die Verteuerung des Produktionsstandorts und die Gefährdung der Stromversorgungssicherheit der Schweiz angegangen werden müssen. scienceindustries spricht sich weiterhin für einen proaktiven und effektiven Klimaschutz aus und unterstützt das vom Bund proklamierte Netto-Null Ziel 2050 als grundsätzliche Zielausrichtung. Unsere Mitgliedsunternehmen leisten bereits heute mit ihren innovativen Produkten einen signifikanten Beitrag zur Lösung dieser gesellschaftlichen Herausforderung.

scienceindustries ist überzeugt, dass Innovation der Schlüssel zu einer in allen Dimensionen nachhaltigen Wirtschaft ist. Dazu braucht es die Freiheit der Forschung und verlässliche Rahmenbedingungen. So können Schweizer Unternehmen wesentlich dazu beitragen, dass der Pflanzenschutz immer sicherer und nachhaltiger werden. Dies gilt es nun auch bei der Stromversorgung und im Klimaschutz sicherzustellen.

Weitere Auskünfte:

Marcel Sennhauser, Bereichsleiter Kommunikation & Public Affairs
marcel.sennhauser@scienceindustries.ch, T +41 44 368 17 44

Michael Matthes, Mitglied der Geschäftsleitung
michael.matthes@scienceindustries.ch, T +41 44 368 17 24


Schliessen

Newsletter anmelden

scienceindustries News
Standpunkte
Point-Newsletter

 
 

Aussenhandelsstatistik Chemie Pharma Life Science

Weitere Analysen

Export Chemie Pharma Life Sciences Schweiz nach Regionen

Weitere Analysen